Kontakt

 

Leitung:

Prof. Dr. Alexandra-Maria Klein
Tel: +49 (0)761 203-67770

alexandra.kleinatnature.uni-freiburg.de


Sekretariat:

Frau Ilona Winkler
Tel: +49 (0)761 203-3635
Fax: +49 (0)761 203-3638

ilona.winkleratnature.uni-freiburg.de


Anschrift:

Professur für Naturschutz
& Landschaftsökologie
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Tennenbacher Str. 4
D-79106 Freiburg

 

Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Team Dr. Felix Fornoff
Artikelaktionen

Dr. Felix Fornoff

Fornoff_Felix Felix Fornoff
Tel: 0761 203 -67790
E-Mail: felix.fornoffatnature.uni-freiburg.de
Raum-Nr: 03090

 

Forschung

In der Natur gibt es für mich immer etwas zu entdecken, ob  Artenvielfalt oder ökologische Prozesse, sie faszinieren mich sowohl in aquatischen als auch terrestrischen Lebensräumen und so liegen meine Forschungsschwerpunkte im Bereich der  Biodiversität, Ökologie und dem angewandten Naturschutz.

Da sich Ökosysteme immer aus einer Vielzahl an Organismen zusammensetzen und positive Biodiversitätseffekte weithin bekannt sind, nicht aber deren Mechanismen, beschäftige ich mich mit der Erforschung funktioneller Diversität, also den Auswirkungen von funktionell unterschiedlichen Eigenschaften der gleichen Organismengruppen auf deren Interaktionspartner. Hierzu analysiere ich einen Datensatz über Bestäuber (z.B. Wildbienen) und Blütengemeinschaften (z.B. Wiesen-Flockenblume und Löwenzahn) aus dem Jena Experiment.

In einem  weiteren Projekt beschäftige ich mich mit Diversitätseffekten in subtropischen Wäldern. Hierzu hatte ich die Gelegenheit im BEF-China Experiment während mehrerer Feldaufenthalte einen Datensatz über Trophobiosen entlang eines Baum-Diversitätsgradienten aufzunehmen. Trophobiosen sind  in den meisten Fällen Interaktionen zwischen Ameisen und Hemipteren (z.B. Blattläuse, Schildläuse, Zikaden uvm.). Da Hemipteren als Nahrung Pflanzensaft aus ihren Baum-Wirten aufnehmen (Antagonismus) und Ameisen wiederum Honigtau von Hemipteren als Nahrung verwenden (Mutualismus oder Symbiose) bin ich in der glücklichen Situation die Auswirkungen von Baum-Diversität auf gleich zwei nachfolgende trophische Ebenen zu untersuchen. Netzwerkanalysen erlauben hierbei Rückschlüsse darauf wie sich die Baumartenvielfalt (oder deren Rückgang) auf die Stabilität von antagonistischen und mutualistischen Interaktionen auswirkt. Nicht nur Baum-Diversität könnte diese Nahrungsnetze beeinflussen, um den Mechanismen noch weiter auf den Grund zu gehen, wird es in weiteren Studien um genetische Diversität der Bäume und den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln sowie Dünger in Wäldern gehen.

Neben Ameisen studiere ich noch eine weitere Gruppe der Hymenopteren, sogenannte Trap-Nest Gemeinschaften. Dies sind solitäre Wildbienen und solitäre Wespen welche ihre Nester in Schilfröhrchen (Insektenhäusern oder auch Trap-Nestern) anlegen und wichtige Ökosystemfunktionen wie Bestäubung und Schädlingskontrolle beeinflussen. Da Bienen und Wespen direkt mit den sie umgebenden Pflanzen interagieren, könnten Baum-Diversitätsverluste Auswirkungen auf deren Artenzusammensetzung haben. Da alle Insekten auch natürliche Gegenspieler haben, leben in Trap-Nestern auch immer eine Vielzahl an Parasitoiden (also Feinden wie Goldwespen, Schlupfwespen, Käfer…) das daraus resultierende Nahrungsnetz kann wiederum mit Netzwerkanalysen auf dessen Stabilität gegenüber Umwelteinflüssen untersucht werden.

Neben Theorie, Feldarbeit, Statistik und Auswertung interessiere ich mich für Fotografie, natürlich vor allem von natürlichen Motiven. Eine kleine Auswahl meiner Fotos sind in unserer Fotogalerie  und unter: https://500px.com/felix501zu finden.  Viel Spaß bei der Faszination Natur!

 

Vita

 

Seit 2018  Postdoc an der Professur für Naturschutz und Landschaftsökologie, Institut für Geo- und Umweltnaturwissenschaften, Fakultät für Umwelt und natürliche Ressourcen der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
   
2013 - 2017 Doktorarbeit: "Multitrophic interaction and functional diversity in diversity experiments" an der Professur für Naturschutz und Landschaftsökologie, Institut für Geo- und Umweltnaturwissenschaften, Fakultät für Umwelt und natürliche Ressourcen der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
   
2008 - 2011 Master of Biological Science, Biologische Fakultät, Universität Konstanz, Deutschland. Thema der Abschlussarbeit: "Chemical Ecology of Aquatic Plant-Herbivore Interactions"
   
2005 - 2008 Bachelor of Biological Science, Biologische Fakultät, Universität Konstanz, Deutschland. Titel der Abschlussarbeit: "Radiotracking Movement and Activity of Neotropical Katydids"
   
2012 Forschungspraktikum, STRI-Intern, Barro Colorado Island, Panama. Thema: "Ecology, structure and long term dynamics of neotropical forests"
   
2012 Forschungspraktikum, Stream and Riparian Research Laboratory, University of British Columbia, Vancouver, Canada. Thema: "Top down effects on food web, community composition, detritivory and primary production in a temperate rainforest stream"
   
2011 - 2012 Geprüfter wissenschaftlicher Angestellter, Fakultät für Biologie/Limnologie, Universität Konstanz, Deutschland.  Thema: "Tracking resource reallocation in an aquatic macrophyte as response to herbivory using stable isotopes"
   
2011 - 2012 Geprüfter wissenschaftlicher Angestellter, Fakultät für Biologie/Botanischer Garten, Universität Konstanz, Deutschland. Thema: "Reviewing the ecology and control measures of the invasive Indian Balsam (Impatiens glandulifera) in Europe and Germany"
   
2009 - 2010 Erasmus-Stipendium für Internationale Studien an der Cardiff University, Wales
   
2008 Forschungspraktikum, Smithsonian Tropical Research Institute, Gamboa, Panama. Thema: "Foraging behavior of neotropical bats"
   
2007 Praktikum, Hellenic Ornithological Society, Pylos, Greece.  Feldarbeit: Schutzmaßnahmen zum Erhalt der Population von Chamaelio africanus

 

 

Publikationen

2018

  • Pauli, T., Castillo-Cajas, R.F., Rosa, P., Kukowka, S., Berg, A., van den Berghe, E., Fornoff, F., Hopfenmüller, S., Niehuis, M., Peters, R.S., Staab, M., Strumia, F., Tischendorf, S., Schmitt, T. & Niehuis, O. (2018): Phylogenetic analysis of cuckoo wasps (Hymenoptera: Chrysididae) reveals a partially artificial classification at the genus level and a species-rich clade of bee parasitoids. Systematic Entomology. early view. doi: 10.1111/syen.12323. Link
  • Gutiérrez-Chacón, C., Fornoff, F., Ospina-Torres, R. & Klein, A.M. (2018): Pollination of granadilla (Passiflora ligularis) benefits from large wild insects. Journal of Economic Entomology 111: 1526-1534. Link
  • Cao, H., Klein, A.M., Zhu, C.-D., Staab, M., Durka, W., Fischer, M. & Fornoff, F. (2018): Intra- and interspecific tree diversity promotes multitrophic plant–Hemiptera–ant interactions in a forest diversity experiment.Basic and Applied Ecology 29: 89-97. Link
  • Klein, A.M., Fornoff, F., Mupepele, A.C., Boreux, V. & Pufal, G. (2018): Relevance of wild and managed bees for human well-being. Current Opinion in Insect Science 26: 82-88. Link

2017

  • Cao, H.-X., Salle, J.L., Fornoff, F., Guo, P.-F. & Zhu, C.-D. (2017): Notes on Kocourekia Bouček (Hymenoptera: Eulophidae: Tetrastichinae) with description of a new species from China. Zootaxa 4317: 391–400. Link

  • Schuldt, A., Fornoff, F., Bruelheide, H., Klein, A.M. & Staab, M. (2017): Tree species richness attenuates the positive relationship between mutualistic ant-hemipteran interactions and leaf chewer herbivory. Proceedings of the Royal Society B: Biological Sciences 284: 20171489. Link

  • Staab, M., Fornoff, F., Klein, A.M. & Blüthgen, N. (2017): Ants at plant wounds - A little-known trophic interaction with evolutionary implications for ant-plant interactions. American Naturalist 190: 442-450. Link

  • Fornoff, F., Klein, A.M., Hartig, F., Benadi, G., Venjakob, C., Schaefer, M. & Ebeling, A. (2017): Functional flower traits and their diversity drive pollinator visitation. Oikos 126: 1020-1030. Link

2012 - 2015

  • Rothhaupt, K.-O., Fornoff, F. & Yohannes, E. (2015): Induced responses to grazing by an insect herbivore (Acentria ephemerella) in an immature macrophyte (Myriophyllum spicatum): an isotopic study. Ecology and Evolution 5: 3657-3665. Link

  • Fornoff, F. & Gross, E.M. (2013): Induced defense mechanisms in an aquatic angiosperm to insect herbivory. Oecologica 175: 173-185. Link

  • Fornoff, F., Dechmann, D.K.N. & Wikelski, M. (2012): Observation of movement and activity via radio-telemetry reveals diurnal behaviour of the neotropical katydid Philophyllia ingens (Orthoptera: Tettigonidae). Ecotropica 18: 27-34.

 

Benutzerspezifische Werkzeuge