Contact

 

Department Head: 

Prof. Dr. Alexandra-Maria Klein
phone:+49 (0)761 203-67770

alexandra.kleinatnature.uni-freiburg.de

 


Office: 

Mrs. Ilona Winkler
phone:+49 (0)761 203-3635
fax:+49 (0)761 203-3638

ilona.winkleratnature.uni-freiburg.de


Address:

Chair of Nature Conservation
& Landscape Ecology
University of Freiburg
Tennenbacher Str. 4
D-79106 Freiburg

 

 

 

Uni-Logo
Artikelaktionen

We4bee

We4bee-Projekt

 

Lernen und Forschen mit Honigbienen (Apis mellifera)

 

TBH_20200221_03drehc.jpg

Beobachtungen zu unserer TBH

we4Bee.JPG

 

 

Unsere Professur ist seit letztem Jahr Teilnehmer im we4bee-Projekt, das vom emeritierten Biologieprofessor und passionierten Honigbienenforscher Prof. Dr. Jürgen Tautz ins Leben gerufen wurde. Es ist das Folgeprojekt zum ebenfalls von Prof. Tautz initiierten HOBOS-Projekt https://www.hobos.de/ und soll über ein Netzwerk von Honigbienenstöcken der Erforschung von Umwelteinflüssen auf das Verhalten von Honigbienen dienen.

Die als Beutensystem gewählte top-bar hive (TBH) ist mit verschiedenen Sensoren (u.a. Temperatur, Luftfeuchte und Feinstaub) ausgestattet, deren Daten in Echtzeit an die Universität Würzburg übertragen werden. Mithilfe von BigData-Analyse sowie Machine Learning können möglicherweise neben dem imkerlichen Handlungsbedarf (z.B. Zufütterungszeitpunkt, Schwärmzeitpunkt, Feststellung des Brutzustands etc.) auch besondere Umweltereignisse (z.B. Unwetter, Trockenperioden) anhand der erfassten Wetterdaten prognostiziert werden. Die erhobenen Daten aller Bienenstöcke stehen aber auch jederzeit zur Erforschung durch Wissenschaftler und motivierten Laien (Citizen Scientists) frei zur Verfügung.

Seit Januar 2020 steht die TBH auf dem Dach des Altbau Biologie am Rande des Botanischen Gartens der Universität Freiburg und überträgt ihre Daten. Die aktuellen Daten sind  unter diesem Link abrufbar. Im Mai 2020 soll dann ein Kunstschwarm in die TBH einziehen. 

 

Das Projekt wird von Prof. Alexandra Maria Klein und Matthias Jäger betreut.

 


 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge