Kontakt

 

Leitung:

Prof. Dr. Alexandra-Maria Klein
Tel: +49 (0)761 203-67770

alexandra.kleinatnature.uni-freiburg.de


Sekretariat:

Frau Ilona Winkler
Tel: +49 (0)761 203-3635
Fax: +49 (0)761 203-3638

ilona.winkleratnature.uni-freiburg.de


Anschrift:

Professur für Naturschutz
& Landschaftsökologie
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Tennenbacher Str. 4
D-79106 Freiburg

 

 

 

Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Forschung Laufende Projekte Insektenmonitoring - Schulgartennetzwerk
Artikelaktionen

Insektenmonitoring - Schulgartennetzwerk

Monitoring von Insekten und ihren ökosystemaren Funktionen

in einem Schulgartennetzwerk

 

InsecthouseUWC.jpg

 

Bearbeitung:

Prof. Dr. Alexandra-Maria Klein

Dr. Felix Fornoff

Laufzeit:

Oktober 2018 - Oktober 2021

Finanzierung:

Robert-Bosch Stiftung

 

Projektpartner:

UWC Robert Bosch

Tobi Kellner

 

Monitoring von Insekten und ihren ökosystemaren Funktionen in einem Schulgartennetzwerk

In verschiedenen Teilen Deutschlands sind Insektenpopulationen rückläufig, dennoch fehlt ein bundesweites Insekten-Monitoring. Mit Hilfe eines Netzwerkes Ehrenamtlicher (Citizen Scientists) können große Datenmengen erhoben werden und Beteiligte gleichzeitig für gesellschaftsrelevante Themen sensibilisiert werden.

In unserem Projekt etablieren wir gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern vom Robert Bosch College (UWC) bundesweit Partnerschaften mit Schulen, um die Artenvielfalt von Bienen, Wespen und ihrer natürlichen Feinde in Nisthilfen (Bienen- oder Insektenhotels oder Insektenhäuser) zu erfassen. Die Partnerschulen erhalten von uns gebaute Insektenhäuser, von denen sie zu jedem Winter ein von zwei dieser Insektenhäuser zu uns zurücksenden und gegen neue von uns gebaute Insektenhäuser austauschen. Somit wird an der Universität Freiburg und dem UWC ein einzigartiger bundesweiter Datensatz entstehen.

Gemeinsam können SchülerInnen und WissenschaftlerInnen diese Daten nutzen, um verschiedenste ökologische Hypothesen zu testen (z.B. zu Ausbreitungsmustern von invasiven Arten oder zu dem Rückgang bestimmter Nützlingsgruppen). Mit diesem Projekt wird somit ein Monitoring Netzwerk etabliert, welches langfristig verschiedene Insektengruppen und ihre Ökosystemdienstleistungen erfassen kann.

Zur Information über  den Fortgang der Projektarbeit haben die SchülerInnen eine eigene Website erstellt Link und eine Seite bei Instagram angelegt. Link

 

 

Aktuelles:


Die Oberbadische - Weil am Rhein: 30.03.2019

"Was krabelt am Tüllinger Berg?"

 

Badische Zeitung - Lörrach: 31.03.2019

"Kinder aus Weil am Rhein helfen Forschern der Uni Freiburg am Tüllinger ?"


 

Benutzerspezifische Werkzeuge